Offener Treff
Freitags 16:00 -18:00
Gemeindehaus Oberneuland
Hohenkampsweg 6, Bremen

Archiv: 27. Juni 2022

Borschtsch Verkaufsstand4

Johannisfeuer und Borschtsch

Am 24. Juni konnte nach langer Corona Pause endlich wieder das Johannisfeuer in der Kirchengemeinde Oberneuland stattfinden. Die Wettervorhersage war nicht ganz optimal und ein Gewitter mit ordentlichem Regenschauer zum Mittag hatte allen schon ein wenig die Sorgenfalten auf die Stirn getrieben. Schlussendlich hatten wir strahlenden Sonnenschein und sommerliche Temperaturen den ganzen Nachmittag.

Im Rahmen der Initiative Oberneuland-Hilft wurde am Donnerstag bereits von vielen engagierten Geflüchteten Borschtsch gekocht, gefühlte 100L in unglaublich großen Töpfen der Kita. Am Ende sind es wohl doch nur 60L gewesen, aber auch die mussten bei den sommerlichen Temperaturen erste einmal unter das Volk gebracht werden. Mit einem wunderschönen Stand gleich in der Nähe des Johannisfeuers haben wir unfassbar viele Portionen Borschtsch verkaufen können, der sommerlichen Hitze trotzend.

Am Ende sind fleißige Helfer mit dem letzten Topf noch von Tisch zu Tisch gegangen damit auch wirklich fast alles aufgegessen worden ist.

Wir haben in viele satte Gesichter blicken können, viel Lob und Anerkennung für den Borschtsch aber auch für die lokale Unterstützung in Oberneuland bekommen. Schön war zu sehen, dass ganz viele Geflüchtete aus dem Offenen Treff an dem Gemeindefest teilgenommen und sich unheimlich gut integriert haben. Genau das wollen wir erreichen; unsere neuen Nachbarn in der Mitte der Gemeinde aufnehmen und integrieren!

Vielen Dank an alle die Geholfen haben, Gegessen haben, Gekocht haben. Insbesondere aber auch Küster Andreas von der Kirchengemeinde für den Aufbau, Fleischerei Becker für die Warmhaltetöpfe, wie auch dem ganzen fleißigen Team die die Aktion erst möglich gemacht haben.

Erdbeerpflücken auf Hof Kaemena in Oberneuland

Bea und Hajo Kaemena hatten Sonntagnachmittag, 12.6. zu „Erdbeeren satt“ eingeladen. Zu diesem Anlasss haben sie ihr Feld extra am Sonntag geöffnet. Die Eingeladenen kamen über verschiedene Initiativen. Durch Derick Eicke von der SPD kamen Kinder aus dem nahen Hermann Hildebrand Haus und Familie Kaemena hatte Kinder aus dem Worpsweder SOS Kinderdorf sowie Geflüchtete aus der Ukraine, die sich regelmäßig freitags im Gemeindehaus der ev. Kirche Oberneuland treffen zum Erdbeerpflücken eingeladen.
Wir wurden alle sehr herzlich auf dem Hof empfangen und Bea Kaemena hat zunächst erklärt wie beim Ernten vorzugehen ist, damit die Pflanzen und das Feld nicht zu sehr beschädigt werden. Unsere liebe ukrainische Übersetzerin Alesja übersetzte alles genauestens. Dann gab es für jeden einen Korb, mit dem es dann auf das Feld ging. Nach etwa 2 Stunden waren die Körbe und Bäuche mit Erdbeeren gefüllt und alle machten sich dankbar für diesen schönen Nachmittag auf den Heimweg. Zu Hause gab es dann sicher noch eine Portion von der Ernte des Tages.

Lieber Bea, lieber Hajo,

von der Initiative Oberneuland Hilft bedanken wir uns noch einmal recht herzlich für diese tolle Aktion. Glückliche Kinderaugen zu sehen ist so unbezahlbar und Ihr habt damit für unbezahlbare Momente gesorgt!

Flötenkonzert 30. April

Am 30. April hat es ein Flötenkonzert in Hastedt gegeben. Viele Kinder der Flötengruppe haben einige Stücke, auch mit Bezug auf den Krieg in der Ukraine, auf der Flöte gespielt.

Im Anschluss wurden Spenden gesammelt die zugunsten unserer Initiative gingen. Mit den gesammelten 180 Euro können wir den offenen Treff sehr gut unterstützen und möchten uns natürlich auch ausdrücklich dafür bedanken!