Offener Treff
Freitags 16:00 -18:00
Gemeindehaus Oberneuland
Hohenkampsweg 6, Bremen

Archiv: 28. April 2022

Gemeindespiegel Oberneuland 02-2022

Der erste offene Treff / Gemeindespiegel Oberneuland 2/2022

Über den ersten offenen Treff der Ukraine Hilfe ist ein schöner Artikel im aktuellen Gemeindespiegel erschienen. Der ganze Gemeindespiegel ist hier verfügbar, die einzelne Seite auch noch einmal direkt hier eingebunden

Seit dem ersten Ukraine Treff ist viel passiert – der brutale Angriffskrieg Russlands ist leider noch immer in vollem Gange und die Gräueltaten, die man der Presse entnehmen muss, sind unvorstellbar. Es strömen immer mehr Geflüchtete in andere Länder und auch bei uns in Bremen sollen mittlerweile bis zu 7.000 Ukraine Geflüchtete angekommen sein. Mittlerweile werden wieder Zeltstädte aufgebaut.

Glücklicherweise haben einige Geflüchtete in Oberneuland und umzu eine Bleibe gefunden, teilweise schon in eigenen Wohnungen. Unsere Hilfe wird gut angenommen und mittlerweile sind wir zwischen 50-80 Personen bei dem Offenen Ukraine Treff. Das Sprachcafé ist immer voll und auch bei den Kindern können wir glückliche Gesichter sehen, wenn sie draußen Fußball Spielen, Rutschen, Wippen oder einfach nur einige Stunden etwas unbeschwerter verbringen können.

Unsere Hilfe kommt also an – wird aber auch benötigt.

Es ist toll, eine so breite Unterstützung in und um Oberneuland zu haben. Viele Menschen die uns bei den Treffs unterstützen, tolle Sachspenden (hier muss das Spielzeug ganz besonders erwähnt werden!) aber auch die Hilfe der Gastfamilien und deren Unterstützer.

Für diese Hilfe und Unterstützung möchte ich mich im Namen des Orgateams und vor allem im Namen der Geflüchteten ausdrücklich bedanken!

Osterwiese2022

Besuch der Osterwiese – Einladung der Schausteller für Geflüchtete

Susanne Keuneke vom Verband der Schausteller und Marktkaufleute Bremen e.V. hat einer Gruppe von Ukraine Geflüchteten den Besuch der Osterwiese ermöglicht. Nachdem der Termin am Montag so regen Zuspruch hatte, war es eine Herzensangelegenheit möglichst vielen Geflüchteten ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Das ist gelungen.

Unsere Gäste der Ukraine haben einen wunderschönen Nachmittag verbracht und die ‚Schausteller‘ haben sich „nicht lumpen lassen“. Kinder und Eltern wurden eingeladen Karussells und andere Attraktionen zu nutzen, es gab Bratwurst und etwas zu Trinken, Dosenwerfen und viele anderen tolle Dinge zu erleben. Ein wirklich toller Nachmittag der uns in ganz viele fröhliche Gesichter hat blicken lassen!

Es hat allen viel Spaß gemacht und wir möchten uns im Namen der Initiative und vor allem auch noch einmal im Namen der Geflüchteten ausdrücklich bedanken!

Ukraine Herz Animated

Kaputte Brille – Kostenlos für Ukraine Flüchtlinge

Zeiss bietet kostenlose Hilfe bei defekten Brillen oder notwendiger Erstversorgung für Ukraine Geflüchtete an. Teilnehmende Optiker übernehmen die Kosten.

Die nächsten Optiker die aus Oberneuland gut zu erreichen sind:

Bitte unbedingt telefonisch einen Termin vereinbaren!

Aber auch andere Optiker in Bremen bieten diese Hilfe für Ukraine Geflüchtete an! Die Karte ist direkt unter dem Link abrufbar.

https://www.zeiss.de/vision-care/c/augenoptik-hilft-direkt.html

Covid19 Schutzimpfung Oberneuland

Covid / Corona Impfung beim offenen Treff

Wir sind glücklich, dass unsere beiden mithelfenden Ärzte Antje und Eberhard einen Impftermin anbieten können. Alle die Freitags schon bei uns waren, kennen Sie von der Teststation am Eingang.

Impfung am 22. April beim offenem Treff

Wir können so beim nächsten Termin des offenen Treffs im Gemeindezentrum einen Termin zum Impfen gegen Corona/ Covid19 für Ukraine Geflüchtete anbieten. Wir müssen die Impfung mit Biontech jedoch planen, da der Impfstoff gekühlt gelagert werden muss.

Wir haben bereits einige Zusagen erhalten und möchten dieses nochmal anbieten.

Es wird natürlich eine excellente medizinische Betreuung gewährleistet und es werden auch alle Unterlagen in Ukrainisch vorliegen.

Wir können aktuell jedoch leider nur Impfungen ab 12 Jahren anbieten.

Bei Interesse wendet Euch bitte bis zum 15. April an Eberhard (Telefon +49 160 / 963 888 13 / eMail ). Wir benötigen dazu bitte

  • Name
  • Alter
  • Kontaktadresse
  • Telefonnummer

Selbstverständlich ist die Impfung kostenlos!

Aufklärungsbogen in Ukrainisch | Infoblatt Corona Schutzimpfung in Ukrainisch

https://www.infektionsschutz.de/mediathek/materialien-auf-ukrainisch

Osterwiese Bremen

Osterwiese lädt Geflüchtete zum Bummel ein

Die Schausteller der Osterwiese laden Geflüchtete der Ukraine und ganz besonders die Kinder auf die Osterwiese ein. Eine wunderschöne Aktion der Schausteller die in der Corona Zeit selbst auch viel Probleme und finanzielle Einbußen hatten.

„Um vor allem den ukrainischen Kindern etwas Gutes zu tun, öffnen die Schausteller am Montag, 11. April, die Osterwiese für Geflüchtete schon ab 12.30 Uhr. „Wir kümmern uns um sie, führen sie herum und die Kinder dürfen alles machen, was sie möchten“, erklärte Robrahn. „Wir hoffen, dass wir ihnen so ein bisschen Tapetenwechsel bieten können.“ Die Schausteller rechnen damit, dass zu der Sonderaktion rund 800 Kinder und Begleitpersonen kommen.“

https://www.weser-kurier.de/bremen/bremer-osterwiese-start-ohne-einschraenkungen-doc7kg3q19eir9rsexunfr

Pinwand mit Zetteln

Schwarzes Brett / Suche & Biete für Oberneuland

Das schwarze Brett / Biete und Suche in dem Offenen Treff am Freitag wächst beständig. Es hat sich als unheimlich praktisch herausgestellt, da die Hilfe lokal und direkt in Oberneuland ankommt. Neben Wohnraum der am meisten benötigt wird, sind es aber auch viele alltägliche Dinge wie Kleidung, Möbel, Wohnungs- und Küchenausstattung aber auch Zeitspenden und Hilfe bei Behördengängen.

Was sich jedoch herausgestellt hat, das die Gesuche und Angebote ’nur‘ während des Treffens verfügbar sind. So machen viele Helfer und Geflüchtete Fotos oder notieren sich die Dinge persönlich. Das ist natürlich nicht sonderlich effizient und führt auch dazu, das Dinge die schon vergeben sind, nochmal abgefragt werden.

Schon im ersten Treffen in der Kirche war die Frage, ob das nicht auch digital gemacht werden kann.

In einigen Facebook Gruppen werden solche Angebote gemacht, es gibt das Schwarze Brett Bremen, eBay Kleinanzeigen und vieles mehr. Das Problem daran ist, das die Angebot vielfach durch die ganze Stadt verteilt sind und auch eine viel größere, teilweise ganz andere Zielgruppen haben als Ukraine Geflüchtete und deren Gastfamilien.

Wir haben deshalb daran gebaut, eine Pinwand hier mit auf die Seite zu bringen, auch wenn mir das ein wenig Bauchweh macht, da ich rechtlich dafür in Regress genommen werden kann.

Auf der Pinwand kann ab sofort jeder ohne Registrierung eine Anzeige schalten und auch darauf antworten. Nach der Anzeigenaufgabe kommt eine Mail zur Bestätigung der Anzeige und eMail Adresse. Danach müssen wir Administratoren die Anzeige freischalten. Da wir das alles ehrenamtlich neben der Arbeit machen, kann das auch schon einmal einen Augenblick dauern. Wir bedanken uns schon jetzt für die Geduld!

Zu finden sind die Anzeigen im Menü unter Schwarzes Brett / Suche & Biete (https://oberneuland-hilft.de/pinnwand/)

2. Offener Treff

2. Offener Treff für Ukraine Flüchtlinge

Wir haben heute den 2. Offenen Treff für Ukraine Flüchlinge im TabeaSaal der Kirchengemeinde Oberneuland gehabt. Es sind gut 60 Personen da gewesen, viele bekannte Gesichter aus dem ersten Treffen. Es ist schön zu sehen, dass das Treffen gut angenommen wird. Es gab unheimlich viele Gespräche, über Sprachgrenzen hinweg wurde mit Deutsch, Englisch, Russisch, Ukrainisch und auch mit Händen und Füßen kommuniziert. Die Kinder haben ein wenig die Spiele genutzt oder draußen auf dem Spielplatz gespielt oder Fußball gespielt.

Neben ganz alltäglichen Dingen ist das Thema Wohnraum sehr präsent. Viele Gastfamilien haben in Ihren Gäste- und (ehemaligen) Kinderzimmern Menschen großzügig aufgenommen und eine Bleibe ermöglicht. Dieses ist im optimalen Fall natürlich nur eine temporäre Lösung, aber Wohnraum ist knapp. Schön ist auch hier zu vermelden, das viele Oberneulander uns bereits Wohnraum angeboten haben. Dieses werden wir jetzt im ehrenamtlichen Orgateam abarbeiten und versuchen schnellstmöglich zu vermitteln. Toll ist zu erwähnen, dass uns die Tabeastiftung Unterstützung zugesagt hat.

Mit Herrn Wattrodt war auch einer unsere beiden Kontaktpolizisten vor Ort, um als Ansprechpartner die Nähe zu zeigen, die unsere KOP’s im ‚Dorf‘ haben. Zum anderen aber auch um als Mensch ganz persönlich Hilfe anzubieten.

Es war das zweite Treffen um Geflüchteten der Ukraine einen Raum anzubieten. Natürlich spielen sich viele Dinge noch besser ein und wir lernen im Orgateam jedes Mal ein wenig dazu. Aber dennoch sind knappe 60 Personen, Hilfesuchende und Helfende, ein Ausrufezeichen. Wir sind super glücklich, dass wir scheinbar etwas richtig machen.

Wir haben so viele Ideen und werden uns jetzt schnellstmöglich daran machen, die Pinwand (Suche/ Biete) zu digitalisieren. Dann sollten wir dieses aus den verschiedenen Facebook Gruppen herauszulösen und lokal etwas mehr koordinieren können.

Vielen Dank an die vielen Helfenden, vor allem auch für die ‚Kleiderspende‘ und den vielen einzelnen, teils sehr großzügigen Spenden.

Nächste Woche hat sich TIM der Kirchengemeinde angekündigt um die Kinder zu unterhalten. Er lernt schon ganz fleißig Ukrainisch!